Vorteile des Windsurfens

Windsurfen ist eine beliebte Wassersportart, die sowohl von Amateuren als auch von Profis betrieben wird. Das Windsurfen bietet dabei einige Vorteile, die wir in diesem Beitrag vorstellen möchten.

Mentale Vorteile: Es gibt nichts Schöneres, als an einem schönen, warmen Tag auf dem Wasser unter der Sonne zu sein! Wenn Sie an einem sonnigen Tag unterwegs sind, nehmen Sie Vitamin D auf, das auch gegen Depressionen wirkt.

Muskulatur: Windsurfen trainiert die Rumpfmuskulatur. Sie benutzen Ihren ganzen Körper, um die Segeltakelung zu manövrieren und zu steuern. Beim Segeln arbeiten Arme, Rücken und Beine. Die konstante Anpassung des Gleichgewichts verbessert die Rumpfmuskulatur.

Herz-Kreislauf: Der Körper besteht aus vielen Muskelgruppen. Um sie nutzen zu können, müssen sie mit Sauerstoff und Nährstoffen versorgt werden. Aus diesem Grund erfordern große Muskelgruppen wie im Rücken und den Beinen, dass das Herz schneller pumpt, wenn sie intensiver genutzt werden. Windsurfen ist eine gute kardiovaskuläre Übung, denn es erfordert den Einsatz von mehreren der wichtigsten Muskelgruppen.

Kardiovaskuläre Ausdauer: Je mehr Sie windsurfen, desto besser wird Ihre Ausdauer, da Sie bei dieser Sportart ständig aktiv sind. Da Ihr Herz all diese Muskelgruppen mit Blut versorgt, ist es ein hervorragendes Training für Ihr Herz. Das Beste daran ist, dass Sie mit zunehmender kardiovaskulärer Fitness länger Windsurfen können!

Als Anfänger werden Sie wahrscheinlich die meiste Zeit damit verbringen, zu lernen wie man auf dem Windsurfbrett steht. Dies bedeutet, dass Sie Ihre Beinmuskulatur benutzen, um auf dem Brett zu balancieren, während Sie Ihre Schultern, Unterarme und den unteren Rücken einsetzen, um die Kraft des Segels zu kontrollieren. Anfänger werden die Hälfte ihrer Zeit im Wasser verbringen, aber das ist alles Teil eines Trainings. Das Fallen vom Brett stärkt Ihre Armmuskulatur und erhöht den Kalorienverbrauch.

Profiwindsurfer verbrennen bis zu 1000 Kalorien pro Stunde. Freizeitsurfer verbrennen rund 500 Kalorien pro Stunde.

Windsurfen mit bis zu 30 Kilometern pro Stunde macht so viel Spaß, dass es Ihnen kaum wie ein Fitnesstraining vorkommt. Wahrscheinlich werden Sie mehr Zeit auf dem Surfbrett verbringen, als im Fitnessstudio. Und auch mehr Kalorien verbrennen. Der durchschnittliche Windsurfer verbringt bis zu sechs Stunden am Tag mit dem Training, ohne es zu merken!